Vom Suchen und Finden

24.03.2016 08:26

Besonders zu Ostern wird viel gesucht und gefunden. Nette Kleinigkeiten und süße Leckereien werden im dekorativen Osternesterl versteckt, um anschließend mit viel Spaß und Freude entdeckt zu werden…

Dieser „Prozess“ des Suchens und Findens, den wir zu Ostern zelebrieren, bestimmt bei genauerer Betrachtung irgendwie unser ganzes Leben. Wir suchen nach passender Musik, nach dem verlegten Autoschlüssel, nach dem nächsten Urlaubsziel, nach Freiheit und Glück, nach dem idealen Partner, …

Nicht immer sind wir mit unserer Suche erfolgreich. Manchmal entdecken wir scheinbar gar nichts, ein anderes Mal bekommen wir etwas, das so gar nicht zu unseren Wünschen passt. Und dann erleben wir Menschen, die irgendwie immer erfolgreich wirken. Woran kann das liegen? Was macht den Unterschied?

Was will ich und Wozu das Ganze?

Häufig haben wir keine klare Vorstellung darüber, was wir eigentlich suchen bzw. finden wollen und viel zu selten machen wir uns überhaupt Gedanken über unsere Motivation, d.h. dem WOZU wir etwas erreichen wollen. Das hat zur Folge, dass uns Antrieb und Ausdauer auf dem Weg zum Ziel rasch abhandenkommen.

Wenn Sie Ihre Suche entsprechend erfolgreich gestalten wollen, dann müssen Sie erst einmal herausfinden, WOZU Sie überhaupt wirksam sein wollen. Was treibt Sie in Ihrem Leben an? Welche Werte wollen Sie durch Ihr Wirksam-Sein vermitteln und verstärken?

Von der Person zur Persönlichkeit

Eine Grundvoraussetzung für ein authentisches Leben und dafür, die richtigen Entscheidungen zu treffen ist, die eigenen Werte zu kennen. Werte sind Glaubenssätze darüber, was wichtig ist im Leben. Sie sind die Motivatoren für unsere Handlungen und bestimmen die Richtung unseres Denkens. Sie steuern wohin wir wollen, wofür wir etwas tun, warum uns etwas wichtig, etwas sinnvoll für uns ist.

Denken Sie einmal an eine starke charismatische Persönlichkeit aus Ihrem Umfeld. Was macht diese so anziehend? Was fällt Ihnen auf?

Starke Persönlichkeiten haben ein klares Profil. Sie sind sich ihrer ureigensten Werte bewusst und bringen diese bei all Ihren Handlungen und Entscheidungen zum Ausdruck. Mit dieser unverkennbaren Haltung bieten sie Sicherheit und schaffen Vertrauen - nicht nur anderen sondern vor allem sich selbst!

Wahrnehmen – Wertschätzen – Wirken

Nehmen Sie sich doch wieder einmal Zeit für sich selbst und erforschen Sie Ihre wahren Bedürfnisse. Erlangen Sie Klarheit über Ihre eigenen, urpersönlichen Werte, und dann stehen Sie dazu und zeigen Sie Ihr wahres ICH – zuerst vor allem einmal sich selbst und mehr und mehr auch nach außen:

  • Worüber in meinem Leben bin ich glücklich? Worauf in meinem Leben bin ich stolz?
  • Wofür kann ich mich in meinem Leben begeistern?
  • Was brauche ich um mich wohlzufühlen?
  • Worum würde ich kämpfen, wenn es bedroht ist?
  • Wovon braucht die Welt mehr?
     
  • Was kann ich tun um meine Werte noch mehr zu leben?
  • Welche Entscheidungen muss ich treffen, damit mein Verhalten meine Werte widerspiegeln kann?
  • Welchen Tausch (Karriere statt Kinder, Zeit gegen Geld,…) bin ich bereit für meine Werte einzugehen?
  • Wer unterstützt mich bei meiner Entwicklung?
  • Wen oder Was brauche ich noch dazu?

Artikel als PDF

—————

Zurück