Ressourcen entdecken & Prioritäten setzen - Selbstverständnis der eigenen Rollen

02.08.2012 12:59

Jeder von uns hat verschiedene Rollen in seinem Leben: unsere Rolle als Individuum, als Partner, als Eltern, als Unternehmer, als Arbeitnehmer, als Freund, als Vereinsmitglied, usw.

An jede dieser Rollen sind unzählige Anforderungen und Erwartungen geknüpft. Diese resultieren einerseits aus einem gewissen gesellschaftlichen Rollenverständnis und andererseits prägen die eigenen Einstellungen, Überzeugungen und Werte, die jeweilige Rolle. Vieles davon passiert unbewusst und spiegelt sich in unserem Verhalten, unseren Handlungen, wider.

Nicht immer ist es uns möglich alle Rollen so zu bedienen, wie wir es gerne möchten, denn selten machen wir uns über die jeweiligen Anforderungen bewusst Gedanken. Über- und auch Unterforderung sind oft die Folgen eines unklaren Rollenverständnisses: Immer dann wenn über die eigenen Bedürfnisse hinweggesehen wird und die Erwartungen der anderen fälschlicherweise als die eigenen Motivatoren gedeutet werden.

Erst wenn Sie selbst Klarheit über Ihre Rollen und den damit verbundenen Anforderungen haben, können Sie diese selbst gestalten und sind in der Lage Prioritäten und Grenzen zu setzen.

 

—————

Zurück