Die Macht der Gewohnheit

15.01.2016 12:35

Weniger Stress, mehr Bewegung, gesündere Ernährung, mehr Zeit für die Familie … Jedes Jahr das gleiche Spiel: An Neujahr fassen wir gute Vorsätze, starten hochmotiviert und finden uns meist schnell in den gewohnten Bahnen wieder. Doch woran liegt das?

Gewohnheiten navigieren uns durchs Leben

Wie viel Zeit wir morgens brauchen, wie wir uns kleiden, wie oft wir unsere E-Mails checken oder Sport treiben. Zwischen 30 und 50 Prozent unseres täglichen Handelns werden durch Gewohnheiten bestimmt. Verhaltensweisen, die wir regelmäßig und meist unbewusst, also ohne viel darüber nachdenken zu müssen, ausüben. Ohne Gewohnheiten wäre unser Gehirn überfordert!

Unser Gehirn unterscheidet nicht zwischen guten und schlechten Gewohnheiten

In ihrer Gleichförmigkeit schützen uns Gewohnheiten vor Überraschungen. Sie verleihen uns Stabilität und Sicherheit und sind für unser Wohlempfinden notwendig. Gewohnheiten hindern uns jedoch auch daran, Neues zu entdecken. Achtsamkeit, Spontaneität und Neugierde sind die Gegenpole zur Gewohnheit. Es ist wichtig, eine gesunde Balance zu finden.

Neue Gewohnheiten kultivieren ist einfacher, als alte zu durchbrechen

Die Steuerung unserer Gewohnheiten liegt in einem Bereich des Gehirns, der nicht bewusst kontrolliert wird. Genau das macht es so schwer, Verhalten zu ändern. Zielführender ist es daher, sich auf das zu konzentrieren, was man will (Lösung – neue Gewohnheit) und nicht auf das, was man nicht will (Problem – alte Gewohnheit).

Gewohnheiten formen unseren Charakter - Gestalten Sie Ihren

Eine neue Gewohnheit zu etablieren, verlangt bewusste Konzentration und Aufmerksamkeit. Die nachstehenden Schritte sollen Ihnen dabei helfen Klarheit und Struktur in Ihr Vorhaben zu bringen:

  1. Ziel wahrnehmen: WAS will ich mir zur Gewohnheit machen?
  2. Absicht wertschätzen: WARUM will ich mir genau diese Gewohnheit aneignen?
  3. Ergebnis bewirken: WIE mache ich das konkret?

Die Macht der Gewohnheit - TriskinityDas Entscheidende ist das ANFANGEN und dabei gilt: Überfordern Sie sich nicht!
Setzen Sie viele kleine Schritte und beobachten Sie deren Wirkung.
Belohnen Sie sich für Erfolge und wiederholen Sie regelmäßig.
So gewinnt Ihre neue Verhaltensweise an Stärke, bis diese ganz ohne Anstrengung und automatisch abläuft.

—————

Zurück


Thema: Die Macht der Gewohnheit

Datum: 11.05.2015

Autor: Pharmf943

Betreff: Good info

Very nice site!

—————

Datum: 11.05.2015

Autor: Pharmg322

Betreff: Good info

Very nice site! <a href="http://aixypeo2.com/ayaxaa/1.html">cheap goods</a>

—————