Die Marke ICH - Kompetenzen sichtbar und erlebbar machen

09.07.2013 01:22

Marken sind ein kostbares Gut – für Unternehmen, die sich damit gegenüber ihren Mitbewerbern profilieren, wie für Konsumenten, die so Orientierung im Produktangebot finden.

Was für Produkte gilt, gilt heutzutage immer mehr auch für Menschen. So hat eine Studie von IBM in den USA ergeben, dass für persönlichen Erfolg 10% Leistung, 30% Image und 60% Beziehungen ausschlaggebend sind. Leistung allein bringt also wenig – was wirklich überzeugt, ist die unverwechselbare Persönlichkeit.

Grund genug, an seiner Marke ICH zu arbeiten.

Dafür ist es wichtig, sich bewusst zu machen, wo die eigenen Stärken und Bedürfnisse liegen und was man erreichen will. Je klarer und schärfer das eigene Profil, desto erfolgreicher und selbstbewusster geht man durchs Leben. So wie jede gute Marke der höchste Unternehmenswert ist, so ist auch die eigene Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit ein entscheidender Erfolgsfaktor.

Die 3 grundlegenden Bereiche, über die Sie sich im Klaren sein müssen, lauten:

  • Selbstvertrauen generieren - Wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse.
    Die Frage ist: Was spornt mich an? Was ist mir wichtig?
  • Selbstsicherheit entwickeln - Die eigenen Stärken und Talente wert schätzen.
    Die Frage ist: Was zeichnet mich aus? Was kann ich besonders gut?
  • Selbstwert ausstrahlen: Die eigene Persönlichkeit zur Wirkung bringen.
    Die Frage ist: Was will ich? Wie möchte ich wirken?

Der erste Schritt zum Aufbau einer starken Marke ist mit Verzicht verknüpft. Nicht der Alleskönner ist gefragt, sondern der der weiß sein Profil zu schärfen. Das bedeutet zu fokussieren und auch mal NEIN zu sagen.

Selbstmarketing zu betreiben ist Arbeit und es lohnt sich, denn die Frage ist doch: Will ich mein Leben selbst gestalten, oder will ich es gestalten lassen?

—————

Zurück